Aus guten Gründen

Weit im Nordosten Deutschlands, am Greifswalder Bodden, gibt es noch genug Platz, guten Boden und frische Luft für ein ganz besonderes Konzept: den LandWert Hof in Stahlbrode vis-a-vis zur Insel Rügen. Seit 2008 wächst hier ein regionales Hofprojekt, das Urproduktion, Verarbeitung und einen Schulbauernhof umfasst.

Die Rinder leben in Freilandhaltung, auf einer Fläche von 650 Hektar Land der LandWert Erzeugergemeinschaft – so groß, dass das Auge des Besuchers die Tiere erst einmal suchen muss. Und ist die Zeit gekommen, erfolgt in aller Ruhe der Weg zur Schlachtung. Ohne jeden Stress und unter der Aufsicht von Menschen, die den Respekt vor den Schätzen der Natur niemals verloren haben.

 

Aktuelles

Liebe Besucher und Gäste, Kunden und Partner,

das Joint Venture im Rahmen der 2017 neu gegründeten Gesellschaft „Landgut am Strelasund“ wird zum 01.04.2018 beendet. Der Landwert Hof wird wie bisher zu 100 % von der NORDMANN Gruppe geführt.

Wir produzieren weiterhin unsere ökologischen Fleisch- und Wursterzeugnisse aus artgerechter Tierhaltung für die eigenen Braugasthäuser sowie für Partner der Gastronomie.  In der hofeigenen Feinkostmanufaktur werden zudem ausgewählte Feinkostprodukte für die Gastronomie hergestellt.
Die Geschäftsfelder des Landwert Hofes werden wie bisher betrieben und sollen im Rahmen der nationalen Expansion der Braugasthäuser der NORDMANN Gruppe weiter ausgebaut werden.

Für den ebenfalls auf dem Hof angesiedelten Landwert Schulbauernhof e.V. beginnt in den nächsten Tagen die Saison. Hunderte Kinder werden den Hof besuchen und unvergessliche Tage erleben – rund um die Themen Ernährungsbildung und ökologische Landwirtschaft.

Im historischen Gutshaus werden zudem Hochzeiten und Familienfeiern veranstaltet. Gerne können Sie unser Gutshaus für Ihre Veranstaltung mieten. Sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Landwert Hof

 

Verkauf unserer Produkte

Der Landwert Hof produziert seine ökologische Fleisch- und Wursterzeugnisse für die Gastronomie der NORDMANN Gruppe sowie für Partner in der Gastronomie. Als Familienunternehmen sieht sich NORDMANN  in der Verantwortung, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Die eigenen Braugasthäuser sind Botschafter von gutem handwerklich gebrauten Bier. Hierzu gehört auch der Anspruch, dass die Fleisch- und Wurstprodukte in den eigenen Gasthäusern aus artgerechter Tierhaltung stammen.
www.nordmann-gruppe.de/unternehmensbereiche/braugasthaeuser-gastronomie/

Auch Endkunden können unsere Produkte erwerben. Um die Produktionskapazitäten zu erweitern, wird die Metzgerei im Moment baulich erweitert. Unsere Metzgertheke ist deshalb vorübergehend geschlossen.

Sie können unsere Produkte natürlich weiterhin erwerben!
Bitte wenden Sie sich an unsere Partner-Märkte:

„Hafenmarkt“ Stralsund
Am Fischmarkt 13a, 18439 Stralsund
Tel: 03831- 3570105,  www.kron-lastadie.de

„Bio am Hafen“ Greifswald
Stralsunder Str. 40, 17489 Greifswald
Tel: 03834-897514      www.bioamhafen.de

info@landwert.de

 

Feiern im Gutshaus

Die Räumlichkeiten des Cafés werden ab 2018 komplett für die Ausrichtung von Feierlichkeiten zur Verfügung stehen.
Ob Hochzeit oder Goldene Hochzeit – mit unserem Gutshaus haben Sie die perfekte Location für Ihre Feier gefunden.
Kaminzimmer und Wintergarten bieten Platz für ca. 70 Personen und mehr. Auf Wunsch kümmern wir uns um Service, Getränke und Catering.
Mehr Infos unter www.landwert/feiern

Da sich die Termin-Anfragen für Feiern im Gutshaus häufen, werden wir den Wochenendbetrieb im Café diese Saison ruhen lassen.

 

Alle Wege führen zum LandWert Hof

Aus Richtung Rügen:
Ab Garz die L30 in Richtung Fähre Glewitz fahren, die Fähre nach Stahlbrode nehmen, danach weiter der L30 folgen. Nach ca. 500 Meter links zum LandWert Hof abbiegen.

oder

Über die Rügenbrücke in Richtung Stralsund und anschließend auf der B96 Richtung A20 fahren und die Ausfahrt Brandshagen/Greifswald nehmen. Weiter auf der B105 Richtung Greifswald und in Reinberg links auf die L30 Richtung Stahlbrode bzw. Glewitzer Fähre abbiegen. Kurz vor Stahlbrode rechterhand die Zufahrt zum LandWert Hof nehmen.

Aus Richtung Stralsund:
Die B96 Richtung A20 fahren und die Ausfahrt Brandshagen/Greifswald nehmen. Weiter auf der B105 Richtung Greifswald fahren und in Reinberg links auf die L30 Richtung Stahlbrode bzw. Glewitzer Fähre abbiegen. Kurz vor Stahlbrode rechterhand die Zufahrt zum LandWert Hof nehmen.

Aus Richtung Greifswald:
Die B 105 Richtung Stralsund fahren und in Reinberg rechts auf die L30 Richtung Stahlbrode bzw. Glewitzer Fähre abbiegen. Kurz vor Stahlbrode rechterhand die Zufahrt zum LandWert Hof nehmen.

 

Genussmenschen
vom Fach

Unsere Partner in der Erzeugergemeinschaft

Am Anfang stand ein im schönsten Sinn altmodisches Konzept: die Rückbesinnung auf den Ursprung meisterlicher Handarbeit in der Herstellung ganz besonderer Lebensmittel. Dieser Anspruch führte eine Reihe erfolgreicher Unternehmen der Region auf dem LandWert Hof in Stahlbrode zusammen:

Bio-Braugerste GmbH Rügen Auf der Insel Rügen wächst das Getreide für die Ratsherrn Brauerei in Hamburg. Die LandWert Erzeugergemeinschaft bezieht von dort auch Futtermittel für die LandWert Weiderinder.

Gut Grahlhof Am Eingang zur Insel Rügen liegt das Gut Grahlhof. Robuste, kräftige Bio-Weiderinder weiden hier ganzjährig im Seeklima der Insel unter freiem Himmel. Die naturnahe Haltung sowie das gute Futter – Gras oder Heu und Wasser aus der eigenen Quelle – halten die Tiere gesund.

Gut Darß betreibt inmitten des größten deutschen Ostseeschutzgebietes auf der Halbinsel Zingst/Darß ökologische Landwirtschaft und beliefert die LandWert Metzgerei mit Rindern aus eigener Züchtung.

Landwirtschaftsbetriebe Uta Schulz – Die rund 100 Weiderinder, die rund um den LandWert Hof zu finden sind, gehören zu den Landwirtschaftsbetrieben der Familie Schulz . Die kräftigen robusten Bio-Rinder sind zu jeder Jahreszeit im Freien. Viel Wert legt das Landwirte-Paar auf die Qualität des Grünfutters. Ein entscheidender Faktor für die Qualität des Fleisches.

Bio-Landwirt Karl Matthes – liefert auch Rinder zum LandWert Hof. Seine Tiere grasen frei und glücklich auf der Insel Görmitz und auf Naturschutzflächen rund um Rostock.

Roggentiner Hof – die Rinder von Bio-Landwirt Paul Sinz weiden auf Wiesen im Müritz-Nationalpark.